Schim­mel­pilz­be­sei­ti­gung

Schim­mel nach­hal­tig besei­ti­gen

Hät­ten Sie ver­mu­tet, dass Schim­mel unter dem Mikro­skop schon fast „schön“ aus­sieht? Zitat Ingo Büser:

Eine gefähr­li­che Schön­heit. Eine, die Ihnen das Leben in Ihrer Woh­nung sehr erschwe­ren kann. Des­halb gilt, wenn Sie Schim­mel sehen, han­deln Sie!

Schimmelpilzbeseitigung - Schimmel unter dem Mikroskop

Die Art des Schim­mels kann anzei­gen, wel­cher Scha­den tat­säch­lich für die Ent­ste­hung ver­ant­wort­lich ist. Wir arbei­ten mit Labo­ra­to­rien und Sach­ver­stän­di­gen zusam­men, die im Zwei­fels­falle durch Ana­ly­sen genau hier eine Ant­wort geben kön­nen. Es mag sein, dass Sie Ange­bote erhal­ten wer­den, die sich rein auf die „Besei­ti­gung“ des Schim­mel­pil­zes kon­zen­trie­ren. Doch was haben Sie von die­ser Form der Behe­bung, wenn Monate spä­ter wie­der Schim­mel sicht­bar wird? Schim­mel lässt sich nicht ein­fach „weg­wi­schen“.

Des­halb ach­ten Sie dar­auf, dass die Ursa­che für den Schim­mel­pilz tat­säch­lich gefun­den wird und der Schim­mel­pilz wirk­lich und nach­hal­tig besei­tigt wurde. Erst dann kön­nen Sie sicher sein das der Schim­mel besei­tigt wurde. Wich­tig ist dann aber, dass auch die nach­fol­gen­den Maß­nah­men dar­auf aus­ge­rich­tet sind, das der Schim­mel nicht wie­der ent­steht!

Im Zwei­fels­fall kann eine Nachbeprobung/​​Freimessung sprich eine Laborana­lyse end­gül­tige Sicher­heit lie­fern. Spre­chen Sie uns gern hierzu an.

Erst muss die Ursa­che gefun­den wer­den, dann kann besei­tigt wer­den! Reine Kos­me­tik ist nicht unser DING!

Bei Schim­mel­pilz stets sofort han­deln!

Zeit ist bei Schim­mel­pilz kein guter Ver­bün­de­ter. Je län­ger Sie war­ten, desto mehr kann sich der Schim­mel aus­brei­ten. Ach­ten Sie auf Anzei­chen von Schim­mel und wen­den Sie sich an uns, wenn Sie unsi­cher sind. Wir kön­nen Ihnen bereits im Vor­feld Fra­gen beant­wor­ten oder auch stel­len, die zur Klä­rung bei­tra­gen und Ihnen Sicher­heit geben.

error

Ist der Schim­mel erst ein­mal ent­stan­den, kann nur pro­fes­sio­nelle und rich­tige Vor­ge­hens­weise dafür sor­gen, dass er ver­schwin­det! Schim­mel lässt sich nicht weg­put­zen! Schim­mel ist kein Dreck oder ein ein­deu­ti­ges Zei­chen von man­geln­der Hygiene!

Schim­mel ist ein Orga­nis­mus, der in unse­rer Luft bereits vor­han­den ist und bei für ihn güns­ti­gen Umge­bungs­ein­flüs­sen, ganz natür­lich wächst.

Schim­mel ist immer Sym­ptom, nie Ursa­che!

Und wich­tig dabei ist: es gilt nicht nur den Schim­mel ein­ma­lig zu besei­ti­gen, son­dern dau­er­haft.

Je feuch­ter die Luft m Raum ist, desto bes­ser kann sich Schim­mel bil­den. Doch um den Grund für die Feuch­tig­keit her­aus­zu­fin­den, muss erst ein­mal die Ursa­che gefun­den wer­den. Lüf­ten und Hei­zen spie­len da manch­mal tat­säch­lich nur eine unter­ge­ord­nete Rolle.

Wir suchen nicht nur, wir fin­den die Ursa­chen! Oft­mals ist die Suche ver­blüf­fend ein­fach, manch­mal aber auch aus­ge­spro­chen kniff­lig. Neben den tech­ni­schen, moder­nen Aus­rüs­tun­gen ver­fü­gen wir über echte „Spür­na­sen“. Unsere Mit­ar­bei­ter sind erfah­rene Exper­ten in Sachen „Schim­mel­pilz“. Wir geben nicht auf, bevor wir den Ver­ur­sa­cher wirk­lich gefun­den haben. Ähn­lich wie ein guter Detek­tiv, gehen wir auch der kleins­ten Spur nach, bis wir fün­dig wer­den und dem Scha­den auf den Pelz rücken kön­nen.

Besei­ti­gung des Schim­mel­pil­zes

Wir sor­gen dafür, dass nur die bau­li­chen Maß­nah­men ergrif­fen wer­den, die wirk­lich not­wen­dig sind. Unnö­ti­gen Rück­bau wird es bei uns nicht geben. Das, ver­spre­chen wir Ihnen!

Um uns Zugang zu der Scha­dens­stelle zu ver­schaf­fen, gehen wir soweit wie mög­lich behut­sam vor. Aller­dings gilt es, dem Schim­mel sei­nen Nähr­bo­den zu ent­zie­hen und dafür zu sor­gen, dass er keine Lebens­grund­lage mehr hat. Je nach Befall müs­sen Tape­ten und ähn­li­che Ober­flä­chen­be­läge wie auch die oberste Putz­schicht und sämt­li­che Gips­spach­te­lun­gen ent­fernt wer­den.

Haben Sie Fra­gen zu Leis­tun­gen und Kos­ten?

0201 – 43 75 99 93
Rund um die Uhr für Sie da!

Oder kom­men Sie direkt zu uns

Ingo Büser

Schim­mel­pilz Sach­ver­stän­di­ger
zertifizierte-bewertungen

Freund­lich­keit

★★★★★

AUSGEZEICHNET (5,0)

Pünkt­lich­keit

★★★★★

AUSGEZEICHNET (4,9)

Qua­li­tät

★★★★✩

AUSGEZEICHNET (4,5)

Gute Mit­tel – beste Ergeb­nisse — ganz ohne Che­­mie-Keule

Für die Besei­ti­gung des Schim­mel­pilz­be­falls ver­wen­den wir das welt­weit wirk­samste Des­in­fek­ti­ons­mit­tel Ano­san® ohne Neben­wir­kun­gen! Denn es ist mine­ra­lisch und gänz­lich ohne orga­ni­sche Che­mie. Es ist hoch­wirk­sam gegen Schim­mel­pilz, Viren, Bak­te­rien, Pilze, Spo­ren u.v.m. Ent­ge­gen eini­ger ande­rer „Mit­tel­chen“ ist unser Prä­pa­rat frei von Wir­kungs­lü­cken. Es wirkt immer! Außer­dem ist es pH-neu­­tral, nicht-toxisch und somit auch kein Gefah­ren­stoff. Ano­san® ist ein umwelt­scho­nend, ein­fach in der Anwen­dung und löst keine all­er­gi­schen Reak­tio­nen aus.

Nach dem Auf­tra­gen und einer Ein­wirk­zeit von maxi­mal 10 Sekun­den, ist der Schim­mel sicher abge­tö­tet und wird mit einem Mikro-Bors­­ten­­pad von der Ober­flä­che ent­fernt.

Der erste Schritt ist voll­bracht – der Schim­mel ist weg!

Erst jetzt sind die not­wen­di­gen Vor­aus­set­zun­gen für eine wirk­same Trock­nung geschaf­fen. Denn wurde der Schim­mel­pilz nicht voll­stän­dig und fach­män­nisch besei­tigt, blei­ben Spo­ren zurück. Wer­den dann direkt Trock­nungs­lüf­ter ein­ge­setzt, ver­tei­len sich die Schim­mel­spo­ren durch die Luft­strö­mung in der Raum­luft. Das gilt es in Ihrem Sinne zu ver­mei­den.

Desinfektionsmittel Anosan

Des­in­fek­ti­ons­mit­tel Ano­san zur Besei­ti­gung von Schim­mel­pilz­be­fall

Geruchs­be­sei­ti­gung mit Ozon

Ent­fer­nen von unan­ge­neh­mem Schim­mel-Geruch: Nach der Behe­bung der Schä­den, des Schim­mel­pil­zes und der voll­stän­di­gen Besei­ti­gung der Feuch­tig­keit kann ein hart­nä­cki­ger Geruch zurück blei­ben. Er war Bestand­teil des Scha­dens und hält sich trotz aller umfas­sen­den Maß­nah­men in den Möbeln, den Klei­dungs­stü­cken, den Boden­be­lä­gen. Selbst Dau­er­lüf­ten, Duft­sprays oder Duft-Zer­stäu­ber hel­fen hier wenig, es mieft und der Geruch bleibt…

Menü